Über das Rating

Im vorliegenden Firmenrating wurde das unternehmerische Handeln (Corporate Social Responsibility CSR) der für die Schweiz wichtigsten Hersteller von IT-Produkten bewertet. Die Untersuchung deckt die Themenbereiche Arbeitsrechte, Umwelt und Konfliktrohstoffe ab. Ausgewählt wurden die 10 Firmen mit dem grössten Schweizer Marktanteil an Smartphones (Apple, Samsung, HTC, Nokia, Sony), Tablets und Computern (HP, Acer, Dell, Lenovo, Asus).

Bewertungsgrundlagen

Grundlage für die Bewertung waren zum einen die Antworten auf die Fragebögen, welche Brot für alle und Fastenopfer den Firmen im Frühling 2014 zukommen liessen. Zum anderen wurden öffentlich zugängliche Informationen auf den Websites und in den jährlichen CSR-Berichten der Unternehmen miteinbezogen. Das Rating bewertet somit, inwiefern die Konzerne insgesamt Verantwortung für die Auswirkungen ihres Wirtschaftens übernehmen.

Aufbereitet

Das Datenmaterial wurde anhand eines Kriterienrasters aufbereitet. Jede Firma erhielt zu jedem der insgesamt 26 Kriterien in den Bereichen Strategie, Umsetzung, Verifikation und Transparenz 0 bis 3 Punkte. Wo keine Informationen vorhanden waren, konnten keine Punkte vergeben werden. Die Kriterien sind entsprechend ihrer Relevanz gewichtet, wobei der Bereich Arbeitsrechte insgesamt 44%, der Umweltbereich 33% und die Konfliktmineralien 22% der Gesamtnote ausmachen.

Darstellung

Die dargestellten Werte sind in Prozent der maximal erreichbaren Punkte gerechnet. Die Einfärbung dient der ungefähren Verortung der Firmen und entspricht der Interpretation von Brot für alle und Fastenopfer. Dunkelgrün heisst gut, hellgrün bedeutet auf gutem Weg, gelb ist mittelmässig. Orange markiert sind jene Unternehmen, welche als ungenügend eingeschätzt werden und rot diejenigen, welche bei weitem nicht genügend Verantwortung übernehmen und deren Verhalten deshalb als inakzeptabel bezeichnet werden muss.